Nacht am See
Aus dem Sündenpfuhl der Hölle - Belial

Ist es nicht alles bedeutungslos?
Mann...
...oder frau...? 
Herkunft...
...oder Rang...?
Dogmen...
...oder Moral...?
Wo ist der Spaß, sich an solche Dinge zu binden?
 

Einst gab es eine Stadt nah des toten Meers...
Sie war der Ort eines meiner kleinen Experimente...
...um zu beweisen, wie sinnlos solche Dinge sind.
Frevel!
Ein süßer Wein namens Erbsünde, von Gott verboten...
Die Tür zur Lust,
Die zum Sabbat lockt!
Was würde geschehen, wenn man die kleinen,
schwachen Menschen verführte, von ihren Fesseln befreite...
...sie zu allen Verruchtheiten geleitete,
Zu einem Leben für die Lust!
Frauen mit Frauen,
Männer mit Männern,
Schwestern mit Brüdern,
Männer mit fremden Ehefrauen
Und Mensch mit Tieren.
Vergnügt, bestehlt, tötet!
Lebt für eure Fleischeslust
Bis nur noch weiße Knochen übrig sind!

Sieh die wahre Gestalt deiner irdischen Kinder!!!
Und trotzdem gediehen die Städte.
Dann ließ Gott seinen Zorn herabregnen,
Schickte Feuer und Schwefel und brannte alles nieder.
Nun hallt mein Name im Himmel wider
Und ein abscheulicher Fleck ziert Assiah,
Das unter Gottes Obhut stand!
 

Magst du keine Frauen...?
Oder macht die Lust dir Angst?

Ich zeige dir deine wahre Natur...
Den Teil von dir, der sich nach Verdorbenheit sehnt!

 
4.2.09 19:06
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Gratis bloggen bei
myblog.de